• Leistungen im Contract Management
  • Leistungen im Contract Management
  • Leistungen im Contract Management

Contract-Management

Wenn die technische Leitung des Projektes, die Führung der Baustelle, die Steuerung der Nachunternehmer und nicht zuletzt die Abstimmung mit dem Auftraggeber Ihr Projektteam voll fordern, sorgen wir dafür, dass auch die wirtschaftlichen Aspekte der Projektabwicklung durch unsere aktive Mitarbeit im Projektteam eine angemessene Berücksichtigung finden. Wir kümmern uns um den kontinuierlichen Abgleich zwischen vertraglich geschuldetem und tatsächlich erbrachtem Leistungsumfang. Störungen im Bauablauf werden präzise beschrieben und zeitnah geltend gemacht. Die laufende Terminverfolgung rundet das Contract-Management schließlich ab.

Gerade in „heißen" Phasen eines Projektes ist Ihr Projektteam vor allem damit beschäftigt, technische Aufgaben zu lösen, Personaleinsätze zu planen, Nachunternehmer zu koordinieren, Schnittstellen mit anderen Gewerken abzustimmen und offene Fragen mit dem Auftraggeber zu klären. Der „Schriftkram" muss ebenso warten wie typische Aufgaben des Contract-Management.

Üblicherweise sind aber im Vertrag bestimmte „Formalismen" vereinbart. Hierzu gehören beispielsweise Absprachen, wie und bis wann Mehrkosten und Nachträgen geltend zu machen sind. Auch die Verfahren zur Meldung von Störungen im Bauablauf – Behinderungsanzeigen, Bedenkenanzeigen, Verzugsanzeigen, etc. – sind in der Regel im Vertrag festgelegt.

Wir helfen Formalismen zu beachten und Fristen zu wahren

Bei Verstößen gegen die vereinbarten Formalismen können berechtigte Ansprüche schon aus rein formalen Gründen verloren gehen. Besonders kritisch ist hier der Zeitfaktor, Fristüberschreitungen führen regelmäßig zu Problemen bei der Durchsetzung von Ansprüchen.
Wir entlasten durch unsere aktive Mitarbeit Ihr Projektteam entscheidend, vor allem von diesen administrativen Aufgaben:

  • Bei Störungen im Projektablauf werden Behinderungsanzeigen zeitnah und formgerecht an- und wieder abgemeldet, um die aus der Behinderung entstehenden Ansprüche konkret und detailliert belegen zu können.
  • Bedenkenanzeigen werden sach- und fachgerecht dokumentiert und angemeldet.
  • Verzugsanzeigen werden zeitnah bearbeitet.
  • Wir führen einen kontinuierlichen Abgleich zwischen dem vertraglich geschuldeten Leistungs-Soll und dem tatsächlich erbrachten Leistungs-Ist durch.

Die präzise und zeitnahe Dokumentation von Differenzen zwischen „Soll" und „Ist" bei Leistungen und Terminen sowie die substantiierte Beschreibung der zugehörigen Ursachen schaffen die Basis für ein erfolgreiches Claim-Management.


Ein Beispiel aus der Praxis finden Sie in den Referenzen.